Home |Seitenanfang | zurück | Druckansicht | Sitemap | Kontakt | Impressum

Willkommen auf der

Kulturmeile Geyer - Tannenberg

Mittwoch, 20. September 2017

Grabplatte v. Schütz

Schützgrabplatte2-8-00.jpg

Dieser als Fußbodenplatte dienende Leichenstein wurde bei der umfassenden Restaurierung der Sankt-Laurentius-Kirche in Geyer im Jahre 1908 entfernt. Er diente als Grabbedeckung des 1577 verstorbenen Wolf Schütz, der jener bedeutenden Bergbau- und Hüttendynastie angehörte, die im 15. bis 16. Jahrhundert einen beträchtlichen Einfluss auf die Wirtschaftsgeschichte in Chemnitz und Geyer nahm.

Der bei Räumarbeiten in Ehrenfriedersdorf geborgene Stein gehört zu den interessantesten Wiederentdeckungen zur Geschichte dieser Familie und der Wirtschaftsgeschichte des Erzgebirges.

Die im Mittelteil eingeritzte, einst mit dunkelroter Farbe ausgelegte und gut erkennbare lateinische Inschrift über dem Wappenzeichen der Familie Schütz, einem Bogen mit gefiedertem Pfeil, ist gut erkennbar.
Die Rundumschrift lautet vollständig:

Anno 1577
den 18.avril
ist der ehrenueste vnd erbar wolff
Schütz zehent
ner alhier vorschieden dem gott gnad

weitere Bilder

Schütz_Grabplatte_1.jpg Schütz_Grabplatte_2.jpg


zurück

aktualisiert: 2009/05/14 - Kulturmeile